Wer sind wir?

Wer sind wir?

Wir sind seit 2009 ein gemeinnütziger Verein von Homöopathie-Interessierten. Als Anwender der Homöopathie, kamen wir oft schon in Studium oder Ausbildung mit ihr in Kontakt.

Was machen wir?

Wir organisieren seit 2011 das Frühjahrsseminar – ein fünftägiges, intensives Homöopathieseminar. Ein weiterer Schwerpunkt unserer Vereinstätigkeit ist seit 2017 der Studententag auf der Jahrestagung des Zentralvereins bzw. stellvertretend des LMHI, als er in Deutschland stattfand.

Vereinstätigkeiten

* unser 5-tägiges Frühjahrsseminar
* organisatorische und inhaltliche Mitarbeit am LMHI Homeopathic World Congress 2017 in Leipzig
* Organisation des Studententages im Rahmen der Jahrestagung 2019 des DZVhÄ in Stralsund und 2020 in Lindau
* Vernetzung, Unterstützung und Bündelung gemeinsamer homöopathischer Interessen mit der Karl und Veronica Carstens-Stiftung, dem DZVhÄ, dem VKHD und verschiedenen Qualitätszirkeln (z.B. Impulse „Pro Homöopathie“)
* ideelle Impulssetzung für die Aktivitäten der studentischen Homöopathie-Arbeitskreise
* Mitorganisation der A-F-Kurse für Fortgeschrittene am August-Weihe-Institut in Detmold und an der geriatrischen Rehaklinik Bethel Welzheim 2013
* Organisation eines Supervisionskurses mit dem Berliner Verein unter Michael Teut
* Unterstützung des Bhaktapur-Projektes in Nepal: Das Projekt wurde von den Referentinnen des Frühjahrsseminars, Ortrud Lindemann und Resie Moonen mit ins Leben gerufen, Teilnehmer des FJS bzw. Mitglieder von Globulista waren dort begleitend homöopathisch ärztlich und lehrend zu verschiedenen Zeiten tätig.
* Unterstützung des Nishtha-Projekts in Nordindien. In der Nishtha-Clinic werden v. a. Menschen aus den umliegenden Dörfern für wenig Geld behandelt. Die Homöopathie spielt dabei eine wichtige Rolle, und mehrere Ärzte bzw. Medizinstudierende aus unseren Reihen praktizierten bzw. hosptierten bereits bei Dr. Barbara Nath-Wiser und erhielten so neben homöopathischer Schulung vielfältige Einblicke in die indische Gesellschaft.

Hauptprojekt: Frühjahrsseminar

Globulista organisierte ab 2009 erst unterstützend, seit 2011 nun eigenständig das seit den 90er Jahren bekannte Frühjahrsseminar. Heute stellen Studierende und Auszubildende nicht mehr den Hauptteil des Auditoriums dar. Das Frühjahrsseminar besuchen inzwischen mehrheitlich Teilnehmer mit beruflicher Erfahrung.

Ins Leben gerufen wurde dieses Seminar von homöopathisch interessierten Studierenden mit Unterstützung der Karl- und Veronica Carstens-Stiftung, um in einem fünftägigen Seminar speziell auf die Bedürfnisse der Studierenden eingehen und zur Homöopathie motivieren zu können. Mitte der 90er Jahre begleitete Dr. med. Dario Spinedi das damals noch sogenannte „Anfängerseminar“. Seit 1998 ist Dr. med. Ortrud Lindemann Hauptreferentin. Im Laufe der Zeit wurde aus dem „Anfängerseminar“ das „Frühjahrsseminar“.

Die Themenwahl erfolgt jedes Jahr durch die Teilnehmer selbst.

Für das gesamte FJS wird im Anschluss ein Protokoll verfasst, dass von einzelnen Teilnehmern freiwillig erstellt und allen Teilnehmern zur Verfügung gestellt wird.

Da sich unsere Teilnehmer überwiegend in der Ausbildung zum Homöopathie-Diplom u/o Zusatzbezeichnung befinden, sind jedes Jahr die entsprechenden Fortbildungspunkte beantragt und für die vergangenen Seminare auch genehmigt.

Vereinsstrukturen

Mitglieder

Es besteht die Möglichkeit der aktiven Mitgliedschaft mit Stimmrecht, wodurch die direkte Beteiligung an allen Entscheidungen und Einbringung eigener Ideen unter Nutzung der Vereinsstrukturen möglich ist. Für solche Mitglieder wird kein Mitgliedsbeitrag erhoben.

Daneben gibt es die Möglichkeit, den Verein als Fördermitglied vor allem in finanzieller Hinsicht zu unterstützen, dabei das Vereinsgeschehen zu verfolgen und mit beratender Stimme den Mitgliederversammlungen beizuwohnen. Der jährliche Förderbeitrag ist oberhalb 10€ frei wählbar.

Die aktiven Mitglieder und Fördermitglieder, darunter einige ehemalige Sprecher des "Wilseder Forums", Ärzte und Heilpraktiker, blicken 2019 auf ein zehnjähriges Bestehen von "Globulista –Bildungsinitiative Homöopathie e.V." zurück.

Vorstand

1. Vorstand:
Maria Reiser-Köhler
: approbierte Ärztin, während des Studiums Mitorganisatorin des AK Homöopathie in Würzburg, Teilnahme am Wilseder Forum in Essen, A-und B-Kurs in Welzheim absolviert; Mitglied des DZVhÄ

2. Vorstand:
Paula Huchting
: Ärztin in Weiterbildung für Allgemeinmedizin, ehem. Sprecherin des Wilseder Forums, ab 2008 im studentischen Homöopathie-AK der Universität Leipzig aktiv; Mitglied des O-Teams für den LMHI Kongress 2017 in Leipzig; A-bis F-Kurs in Leipzig und Wiesbaden; Mitglied des DZVhÄ

Kassenwärtin:
Kirsten Heymann
: Assistenzärztin in einer Allgemeinarztpraxis, zuvor in der Inneren an einer Rehaklinik tätig, Tierkommunikation, viele Jahre Organisation des AKs und des Wahlfachs Homöopathie in Dresden, seit 2002 Teilnahme an den Wilseder-Forums-Treffen, Gründungsmitglied von Globulista

Schriftführerin:
Claudia Böhme
: Allgemeinärztin in Augsburg, langjährige Teilnehmerin des Wilseder Forums und später des Homöopathischen Frühjahrsseminars, 3-Monats-Kurs in Augsburg, aktives Mitglied bei Globulista e.V., Deutscher Zentralverein homöopathischer Ärzte

Vorstand Globulista

Unsere Ursprünge

Das „KVC-Forum für Studierende“ ist ein von der 1982 gegründeten Karl und Veronica Carstens-Stiftung initiiertes Projekt, um Medizinstudierenden die Möglichkeit zu geben, Wissen zu hinterfragen und/oder zu vertiefen, zu diskutieren und sich von einem fachlich fundierten Austausch zu Naturheilverfahren und Homöopathie inspirieren zu lassen.

Die Treffen des "KVC-Forums für Studierende" mit Vertretern aus den einzelnen Arbeitskreisen finden seit seinem Beginn zweimal im Jahr statt, zunächst in Wilsede (daher der alte Name des Forums „Wilseder Forum“), dann lange Zeit in Wissen im Siegerland und aktuell in Essen. Den bis 2016 jeweils amtierenden zwei Sprechern des KVC-Forums oblag bis 2010 zusätzlich die ehrenamtliche Organisation des o. g. Frühjahrsseminars.

Formulare

Hier finden Sie die Satzung im Volltext und die Mitgliedschaftsformulare.

Satzung (pdf)

Antrag auf Mitgliedschaft

Antrag auf Fördermitgliedschaft